Mähroboter – Test – Vergleich – 2016

Herzlich Willkommen auf Maehroboter-Test-Vergleiche.de !

Bei uns werden Sie alle Informationen über Mähroboter erhalten die Sie benötigen! Wir liefern Ihnen stets aktuelle Testberichte, Tipps zur Benutzung, Rewievs, Vergleichstabellen und vieles mehr!

Ein Mähroboter kann so einiges an Last abnehmen. Die Zeit, die man für das Rasenmähen verschwendet kann man sinnvoller investieren. Wieso also nicht einfach ein Mähroboter anschaffen, der die Arbeit von ganz alleine macht. In der zwischenzeit können Sie sich genüsslich Samstag Mittag aufs Sofa legen und Fussball schauen. Aber nicht nur an Samtage kann ein Mähroboter zum Einsatz kommen. Ein Mähroboter kann auch so programmiert werden dass er den Rasen mäht während Sie am Strand im Urlaub sind. Verschiedene Mähroboter lassen sich so einstellen, dass Sie regelmäßig zu bestimmten Zeiten mähen. Ganz ohne Aufforderung!

Ebenso gibt es verschiedene Mähroboter für verschiedene Flächengrößen. Es gibt Mähroboter für eine Fläche von 500qm, bis hinzu über 1500qm. Wir haben für Sie den Rundumcheck gemacht und stellen Ihnen unsere TOP 5 Mähroboter vor! Bis wir jedoch zu der Vorstellung und zur Entscheidung kommen, müssen Sie sich vorher einige Gedanken über Ihren Mähroboter machen.

 

Wieso ein Rasenmähroboter kaufen?

Der Kauf eines Rasenmähroboters bringt viele positve Aspekte mit euch. Ein großer Aspekt ist hier die extreme Zeitersparnis! Sie müssen einmalig die Drähte zu Orientierung einstellen und den Mähroboter starten. Das sind die einzigen Dinge, die man tun muss. Der Rasenmähroboter mäht Quadratmeter für Quadratmeter Ihren Rasen ab und Ihnen bleibt mehr Zeit für andere Dinge im Leben. Ein typischer Rasenmäher ist im vergleich zum Mähroboter viel lauter. Ein weiterer Vorteil also der geringe Geräuschpegel. Rasenmähroboter mähen nahezu geräuschlos. Ob Sie den Mähroboter morgens, abends oder an Sonntagen aktivieren. Das bleibt alles Ihnen überlassen. Hinzukommend ist ein Mähroboter viel umweltfreundlicher als ein herkünftlicher Rasenmäher. Er arbeitet ohne Öl und ohne Benzin! Ein weiterer positver Punkt ist der indirekte „Dünger“.  Die Rasenmähroboter schneiden das Gras so stark zerkleinert, wodurch Sie einen sogenannten „Mulch“ auf den Rasen hinterlassen. Dadurch wird der Rasen stark beeinflusst und wirkt deutlich gesünder.

Wenn es positive Aspekte gibt, gibt es auch in der Regel negativ. Diese zähle ich für Sie auf:

  • Stolzer Preis
  • Installation aufwendig
  • Probleme bei extremer Steigung der Arbeitsfläche

Zum Preis kann man wenig sagen. Mit einem Mähroboter spart man extrem viel Zeit und Zeit ist Geld. Man sollte sich im klaren sein dass ein Mähroboter einige Hundert Euro kostet.

Die Installation ist für einen “Nicht-technik-Freak“ etwas schwierig. Hierbei würde ich die Gebrauchsanweisung gründlich Schritt für Schritt befolgen, dann kann auch nichts schiff laufen.

Ein Rasenmähroboter ist nicht für Hügel etc. gedacht. Wer sich einen Rasenmähroboter kaufen möchte, sollte sich dessen bewusst sein. Es gibt Rasenmähroboter die bis zu einer Steigung von 35% absolut hervorragende Schneidleistung aufweisen, doch weiter nach oben wird es auch für ein Mähroboter problematisch.

 

Nach welchen Kriterien suche ich meinen Mähroboter aus?

Mähqualität & Mähleistung

Die Mähqualität und die Mähleistung sind eines der wichtigsten Kriterien auf die man achten sollte. Bei den meisten Rasenmährobotern ist die Mähleistung sehr gut und völlig zufriedenstellend. Worauf es meistens ankommt sind die Unebenheiten und Hindernisse die in Ihrem Garten lauern. Falls Sie einen Garten haben der extrem viele Unebenheiten aufweist möchte ich Ihnen raten ein Rasenmähroboter zu kaufen, der auch für solche Aufgaben gewappnet ist. Hierbei gibt es ganz verschiede Mähroboter, die verschiedene Steigungen meistern können.

 

Für welche Rasenfläche

Die Rasenfläche ist für die Rasenmähroboter ebenso sehr wichtig. Etwas hochwertige Mähroboter können bis zu 3200qm Gartenfläche mähen. Im Test haben wir Mähroboter, die eine Fläche ab 400qm – 3200qm mähen können. Viele Mähroboter sind so programmiert, dass sie automatisch zu ihrer Aufladestation fahren um Akku aufzuladen um dann wieder weiter mähen zu können. Das heißt, Sie müssen nicht Ihren Rasenmähroboter im Garten suchen sondern werden ihn immer am Ende seiner Arbeit in der Aufladestation finden.

 

Programmiebarer Rasenmähroboter

Ein programmierbarer Rasenmähroboter bringt viele Vorteile mit sich. Auf Dauer wird man extrem viel zeit sparen. Sie können Ihren Rasenmähroboter so einstellen, dass er beliebig oft die Woche/Monat den Rasen mäht ohne ihn manuelle einstellen zu müssen. Sie müssen den Rasenmähroboter ledigleich ein einziges mal nach Wunsch programmieren und dieser mäht dann z.B. jeden Mittwoch 10 Uhr los! Das heißt Ihnen wird die lestige manuelle eintipperei erspart.

 

Wetterfestigkeit

Hierbei müssen Sie sich kaum Gedanken machen. Die meisten Rasenroboter sind Wettergeschützt. Starker Regen oder extreme Hitze halten Rasenroboter also ohne Probleme aus.  Jedoch sollte man im Winter auf eine trockene Lagerung achten. Bei extremen Minusgerade sollte man den Rasenmähroboter also lieber unterschlupf bieten. Wobei man weiß, dass im Winter der Rasen deutlich weniger Pflege benötigt als an restlichen Tagen im Jahr.

Wir haben einige Rasenmähroboter getest und möchten Ihnen nun unsere besten 5 Rasenmähroboter im Test & Vergleich vorstellen. In dieser Nische ist es schwer DEN BESTEN auszupicken. Es gibt verschiedene Mähroboter für verschiedene größen von Flächen. Jemand der einen Mähroboter benötigt für eine 300qm Fläche benötigt keinen Mähroboter mit einer extrem Ausdauer die für über 3000 qm reicht. Deshalb haben wir Mähroboter für die verschiedensten Flächen uns ausgepickt und davon die besten für Sie zusammengefasst. Dazu können Sie gerne auf die einzelnen Testberichte klicken oder auch unsere Vergleichstabelle aufrufen.

 

1. Gardena R70 Li
Der Mähroboter R70 Li von Gardena steht ganz oben auf unserer Liste. Der Rasenroboter kann problemlos eine Rasenfläche von 700 qm mähen. Nach 70 Minuten Ladezeit ist er voll einsatzbereit und mäht durchgehend 60 Minuten lang. Dank seiner Programmierung fährt der Mähroboter Gardena R70 Li von selbst in die Aufladestation um sich neu aufzuladen. Bis jetzt war der Rasenmähroboter Gardena R70 Li der Beste Mähroboter für eine Fläche für 700qm im Test.


Der Gardena R70 Li ist schlicht im Design. Er glänzt durch sein LCD-Display womit man jegliche Einstellungen vornehmen kann…

 

 

 

2. Smart Sileno +

Der Smart Sileno+ ist ebenfalls von der Firma Gardena. Der Rasenmähroboter Sileno+ lässt sich problemlos via Gardena App programmieren. Unabhängig wo man sich gerade befindet, hat man die möglichkeit mit seinem Smartphone etc. durch die App den Mähroboter zu starten. Die Bedienung ist durch die einfach Menüführung kinderleicht und die Installation im handumdrehen erledigt.

Der Smart Sileno+ ist in der Lage einen Rasen von einer Flächenkapazität von 1.300 qm zu mähen. Und das komplett Streifenfrei, sauber und das bis zu einer Steigung von 35 %. Hinzukommen ist er mit seinen 60 dB extrem leise und kann an verschiedenen Uhrzeiten aktiviert werden.

smartsileno

Durch den neu entwickelten SensorConrol passt sich die Mähfrequenz automatisch dem Graswachstum an.

Ebenso spricht der sehr geringe Energieverbauch für den Smart Sileno+. Bei maximaler Flächenleistung liegen wir hier bei ca. 9kWh/Monat

 

 

3. Gardena R40 Li

Der Rasenmähroboter Gardena R40 Li, ist der kleinste und beste in seinem Gebiet für eine Rasenfläche von 400 qm. Die Fläche sollte hierbei aufkeinenfall größer sein, denn das wird nicht gut gehen mit dem gardena R40 Li. Die Schneidleistung und die Wattleistung sind dementsprechend gering. Trotzdessen arbeitet der Gardena fleißig und zuverlässig seine 400 qm Fläche ab. Der Mähroboter R40 Li kann vorallem mit der Lautstärke punkten. Der Pegel hierbei liegt bei 1-2 meter Entfernung bei 58 dB, aus 5-7 Meter 55dB und ab 15 Meter fast nicht mehr hörbar. Absolute Top Werte!

Ab in die Ladestation. Sobald der Gardena R40 Li keine Energie mehr hat, fährt er von selbst in die Ladestation.

Hebe- und Neigesensoren sowie ein großer Abstand zwischen Gehäuse und Messern garantieren zusätzliche Sicherheit für Mensch und Tier…

 

 

4. Bosch DIY Indego

Der Rasenmähroboter Bosch DIY Indego ist der beste Mähroboter den Bosch zu bieten hat. Der Mähroboter kann eine Fläche von 1000 qm mähen. Hinzukommend überwältigt er Rasenfläche mit einer Steigung von 35%. Der Mähroboter Bosch DIY Indego berechnet mit Hilfe des intelligenten Navigationssystems „Logicut“ die effizienteste Strecke und mäht diese präzise in parallel angeordneten Bahnen. Dadurch wird keine Rasenfläche ausgelassen oder mehrmals befahren.

Effizienteste Strecke in parallelen Bahnen dank intelligenter Bosch Logicut-Navigation.

Der Bosch DIY Indego hat ebenso ein automatisches Ladesystem. Er erkennt automatisch wann der Akku leer ist und fährt von alleine in die Ladestation um diesen wieder neu aufzuladen…

 

 

5. Husqvarna Automower 430 X

Um ehrlich zu sein ist der Automower mein persönlicher Favorit. Der Husvarna 430X ist einfach Spitze! Von den Produkteigenschaften bis hin zum Lieferumfang. Der Mähroboter ist in allen Bereichen bestens aufgestellt. Man kann sagen, dass einzig und allein der Preis sein kleines Manko ist.

Der Husqvarna Automower 430 X überzeugt in allen Bereichen.

Der Automower kann eine Fläche von 3200 qm mähen und das ohne Probleme und mit bester Schneidleistung. Hinzukommend überwältigt er Flächensteigungen bis zu 45 %. Das hat im Test noch keiner geschafft…

 

 

+Google